Burg Rothenfels: Laudato si‘ – Lob der Schöpfung

RothenfelsEinen besonderen Zugang zu Laudato si‘ bietet das unterfränkische Bildungshaus Burg Rothenfels vom 7. bis 9. Juli unter der Titel „Laudato si‘ – Lob der Schöpfung. Singen – Hören – Verstehen“ an. Das Ansinnen der Bewahrung der Schöpfung und eine ökologische Spiritualität sollen explizit verbunden werden mit dem Lob der Schöpfung, wie es im Singen und Hören geschieht.

Entsprechend lebt die Tagung auch von verschiedenen sich gegenseitig inspirierenden Zugängen zum Thema: Dem Singen von Chorstücken aus verschiedenen Epochen, dem Hören und der Hinführung zu weiteren musikalischen Werken sowie Theologische Betrachtungen zum Lob der Schöpfung in der jüdisch-christlichen Überlieferung und zur Bewahrung der Schöpfung als drängender Herausforderung der Gegenwart.

Informationen zu Programm und Referentinnen finden sich im Flyer.

 

Advertisements

Nachhaltig. Ökumenisch. Relevant.

media30623201Nicht als Konsequenz aus Laudato si‘ sondern bereits vorher erschienen ist die Arbeitshilfe „Nachhaltig. Ökumenisch. Relevant. Gemeinsam im Einsatz für die Schöpfung“ (PDF), gemeinsam herausgegeben von der Erzdiözese München und Freising sowie von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Neben drei einführenden Artikeln, die den Einsatz für die Schöpfung und für mehr Nachhaltigkeit als ökumenischen Auftrag mit einer ökumenischen Geschichte ausweisen, finden sich dort eine Reihe spannender Anregungen zu ökumenischem Engagement in der Schöpfungsverantwortung.

Es werden mithin Themen aufgegriffen, die sich prominent auch in Laudato si‘ finden und auf eine Weise – im Dialog – wie es sich Papst Franziskus erhofft.